Drang

Meine kleine Welt soll größer werden
und wurzeln in mir.
Ich möchte spüren wie der Durst erlischt.

© by Fabian

Kommentare:

  1. das ist so ein kurzer text. aber gerade deshalb ist er so unglaublich offen für eigene gedanken und gefühle.
    mich spricht er sehr an.

    ich habe auf meiner seite ja auch eine rubrik "gästebeiträge" - darf ich dies gedicht dorthin mitnehmen? selbstverständlich mit (c) und verlinkung zu deiner seite.
    würde mich sehr freuen.

    lg,
    kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ja natürlich, Kathrin, kannst du gerne machen, freut mich:-)

    schöne Grüße
    Fabian

    AntwortenLöschen
  3. Nicht mit diesen ausdruckstarken Worten, aber ich glaube inhaltlich gleich habe ich mir das auch mal gewünscht.

    Gruß
    Petros

    zur Zeit aus dem Ausweichquartier: schreibdoch.de

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Fabian,

    Du hast hier ein kleines Universum in einem Satz niedergeschrieben...
    ich verstehe, was Du sagen möchtest, aber ich will etwas erwidern:

    Ich hoffe nicht, dass Dein Durst je verlöscht, denn ohne ihn, wird auch Dein Schreiben verdursten und Deine Lust, na, die Neugier, die Fantasie... und dann wird alles vertrocknen und die kleine Welt ausdorren... u.s.w.

    Du sollst wurzeln und blühen...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!