Schreibpfad mit stillem Inner´n

Ich will das Rot in meinen Augen nicht mehr seh´n
ich will das Weltliche, Verkappte nicht versteh´n
ich will das Ende dieses Ganzen nicht erfleh´n
ich will ganz schlicht und ohne Schleife meine Wege schreibend geh´n.

© by Fabian


...eine bittere frucht,
die den durst nicht löscht,
ein weghauchen der beläge
im grauen augenglast,
schmerzvoll eingetrocknete
reste von gesprächen
und dem ermüdenden flackern
immer gleicher ansätze...

© by Gabriele Brunsch (Lady Art)

Kommentare:

  1. "schlicht" möchtest du
    und verlangst viel

    AntwortenLöschen
  2. ...eine bittere frucht,
    die den durst nicht löscht,
    ein weghauchen der beläge
    im grauen augenglast,
    schmerzvoll eingetrocknete
    reste von gesprächen
    und dem ermüdenden flackern
    immer gleicher ansätze...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!