Unvernetzt

Und wenn ich endlich im Lehm stehe
vielleicht (doch nur!)
sehe ich mich ein wenig besser.

© by Fabian
__________________
Vielen Dank an LadyArt (Gabriele Brunsch) für folgenden Haiku- Kommentar:

Hilflos verharrend,
die Flügelspitzen im Dreck,
fühlst du die Ohnmacht.

© Gabriele Brunsch

Kommentare:

  1. Lieber Fabian,
    Gedichte, dicht ganz dicht, Worte an Worten, Idiome, semantische Felsen...
    was sagen sie, was wollen sie uns sagen?
    Ich schrieb vor vielen Monaten folgendes Gedicht in der Form des Haiku:

    Hilflos verharrend,
    die Flügelspitzen im Dreck,
    fühlst du die Ohnmacht.

    .
    .
    Das muntert nicht auf...
    sorry...
    war aber wohl gerade genau das, was ich empfand...
    LadyArt

    AntwortenLöschen
  2. 'Im Lehm stehen' klingt toll. Mich erinnert das an Nordseeurlaube, an meine mit Schlick beschmierten Geschwister und an den Wattgeruch. Warscheinlich mag ich deshalb diese Bilder.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!