Liebeswehen

Ein zartes Wehen geht über mein Haar
wenn ich an deinen Atem denke
wie er lebt wenn du bei mir
in der Bucht meiner Arme liegst
höre ich die Wellen des Meeres
und versuche zu vergessen
was unserer Zukunft schmerzt.

Mag alles hinweg sein im Düstern des Kommen
bleibt doch die Sonne des Gewesen in uns.

© by Fabian

Kommentare:

  1. ...liebevoll und traurig,
    das Jetzt weiß von der Zukunft,
    weiß...

    ...könnte man...

    fliehen irgendwohin und die Gegenwart beständig zum Immer machen!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Das gefällt mir: nicht vergessen was Dich (Euch) schmerzt, sondern was die Zukunft schmerzt.

    AntwortenLöschen
  3. traurig! schön!
    wunderbare Bilder!

    sonnige grüße
    vom wortmeer

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!