Bei Miro gelesen und versunken:

Handschriftnotiz: Nummer 4


Der Tag um Tag durchlebst du
der König auf der Bühne stirbt
und alle Buchstaben stürzen
irgendwie verwirrt -

…heute der Tag graut
der Wind droht
es herbstet in deinen Augen
zum letzten Mal
du trocknest sie schnell
bevor sich dein Blick endgültig
einnäht ins Gewebe der Nacht

© by Miroslav B. Dušanić

Kommentare:

  1. Lyrik, Prosa, Drama3. September 2009 um 22:43

    wunderbar.

    AntwortenLöschen
  2. sehr mutig von dir, diese Vorstellung einer fast vernichtenden Selbstverzweiflung...

    DANKE!

    AntwortenLöschen
  3. einer fast vernichtenden Selbstverzweiflung

    auch das gehört zum leben ... und ist genau richtig eingefangen!

    AntwortenLöschen
  4. Berührende Worte, sie lassen so tief blicken...

    Fabian, Danke, dass du sie uns hier schenkst!

    AL, Rachel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!