ich habe die idee verloren,
die alles durch das leben treibt,
nun sitz' ich blass und wundgeschoren,
hab' jeden dorn mir einverleibt.

wohin ich blicke ist kein blühen,
auch nichts was ich am menschen liebe.
wenn doch nur dieses sanfte glühen
aus alten tagen mir noch bliebe.

© by Fabian Tietz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!