Stadtrassismus
(alias Hip-Intoleranz)

Mit Britpop-Brillen durch die Stadt
und dennoch nichts gesehen
nur "Speaking English" macht sie satt
ich wünschte, dass sie gehen!

Die Stimme der urbanen Seele
können sie nicht spüren
sie schreit, sie schreit aus roter Kehle
sie lassen sich nicht rühren.

© by Fabian Tietz

Kommentare:

  1. ich kenne den zement aus dem deine gedanken angerührt sind...

    als populistischer (oder wahrscheinlich eher das gegenteil)gesellschafts-alltags-gegenwarts-poet *g* begeistert mich dennoch viel mehr die suggestive symbiose von "britpop-brillen" und "roter kehle"...

    ...ich muss nochmal ne nacht darüber schlafen-vielleicht ordne ich meine worte dann neu...

    dankeschön

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Helter, vielen Dank für Deinen Kommentar, aber warum so geschwollen?? :-)

    Danke, Paul!!

    Schöne Grüße
    Fabian

    AntwortenLöschen
  3. Der Wahnsinn liegt meist in den Wellen. Sowohl in den eigenen, als auch in denen der Massen.

    Danke für Deinen Kommentar, Rachel!
    lg
    Fabian

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!