Hätte

Wenn ich nun über die Nacht geschrieben hätte, hätte ich mich des Plakatierens schuldig gemacht.
Ich wollte "einsam" und "Nacht" verbinden.
Es hätte wie ein Echo von Celan geklungen und ich hätte meinen Namen darunter geschrieben und ein paar Verirrte hätten vielleicht kommentiert.

Vielleicht hätte ich es einfach schreiben sollen.


© Autor unbekannt

Kommentare:

  1. ...es klingt wie das Echo von Celan...


    LG, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. und meistens sind wir doch (ob schreibend, ob lesend; lebend) das echo einer bereits erklungenen stimme. wir wollen das (oft/meist) nicht, wollen uns abheben, eigen stehen - doch auch da: vor uns standen schon andere.

    wie schön. du hast ja geschrieben. :) und ein paar verirrte kommentieren. ;) und weißt du: ich fühle mich aufgehoben für den moment. ein gutes gefühl. weshalb also nicht, dann und wann, bewusst als ein echo fungieren.

    auch dir wünsche ich einen schönen sonntag noch.

    lieben gruß,
    connie

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Fabian,

    Du hast es geschrieben!

    tjm.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!